Please select your page

Ausschreibung 2016 für die Bewerbung als Klima- und Energie-Modellregionen ist angelaufen

Derzeit leben mehr als 2,5 Millionen Menschen österreichweit in 99 Klima- und Energie-Modellregionen. Sie setzen die Energiewende vor Ort um und arbeiten daran, durch die Nutzung regionaler und erneuerbarer Energiequellen, durch Energieeffizienzmaßnahmen und nachhaltige Mobilitätskonzepte unabhängig von fossilen Quellen zu werden.

Bislang wurden mehr als 3.000 konkrete Projekte in rund 900 Gemeinden gestartet und umgesetzt. Der Klima- und Energiefonds will im Rahmen seines neuerlichen Aufrufes diese Regionen weiter ausbauen und sucht in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) auch neue Klima- und Energie-Modellregionen. Dafür wird ein Budget von 8,46 Mio. Euro für die regionale Energiewende bereitgestellt.

Umwelt- und Energieinteressierte und Akteure wurden für die Ausarbeitung der Bewerbung am 4. Juli nach Waizenkirchen eingeladen, um gemeinsam das Maßnahmenpaket (10 Umwelt- und Energiemaßnahmen) zu entwickeln und die organisatorische Struktur für die neue KEM Mostlandl Hausruck zu schaffen.

Auch wird es wieder notwendig sein, in allen interessierten Gemeinden Beschlüsse für die Mitgliedschaft im Energieverein (Trägerverein der neuen KEM Mostlandl Hausruck) zu fassen. Für die positive Umsetzung des Maßnahmenpaketes ist es sinnvoll, dass aus jeder Mitgliedsgemeinde mindestens ein Vertreter in der Trägerorganisation (Energieverein) mitwirkt.

Der Abgabetermin für die Bewerbung ist der 13. Oktober 2016 um 12.00 Uhr.

Nähere Informationen zur Ausschreibung 2016 erhalten sie unter https://www.umweltfoerderung.at/fileadmin/user_upload/media/umweltfoerderung/Dokumente_Betriebe/KEM/kem_leitfaden.pdf