Please select your page

Pressaktion - Frischer Saft statt faules Obst

Um die Wertschätzung des Lebensmittels Obst zu erhöhen organisierte die Initiative Streuobst in Zusammenarbeit mit den Mitgliedsgemeinden der Genuss Region Hausruck Birn-Apfel-Most eine Pressatkion. Dabei wanderte eine mobile Saft-Presse durch die Region. Insgesamt wurde in den drei Gemeinden St. Georgen, Taufkirchen und in Michaelnbach gepresst, wobei Michaelnbach und Pollham gemeinschaftlich organisiert wurden. Das Resultat waren mehrere Tausend Liter Saft bzw. Most sowie viele zufriedene BürgerInnen, welche nun für längere Zeit mit eigenem Saft versorgt sind. Die Wertschätzung wurde auch an die Kinder des Kindergartens und der Voksschule in Michaelnbach und die Kinder und Jugendlichen der Feuerwehr-Jugend St. Georgen vermittelt, welche auch eigenen Saft pressten und mit voller Begeisterung den Prozess der Saftgewinnung bestaunen konnten.

 

Pressaktion

IMG 4356

Pressaktion5

 

Obstbaum- Sammelbestellung

Als weiteres Erfolgsprojekt im Herbst wurde die Obstbaum-Sammelbestellung mit einer Bestellmenge von insgesamt 219 neuen Obstbäumen für die Region umgesetzt. Ziel dieser Aktion war es, dem rasanten Rückgang der Streuobstbestände in der Region entgegen zu wirken und unsere Kulturlandschaft nachhaltig zu sichern. Da vorwiegend alte und lokale Obstsorten bestellt wurden, konnte auch ein erheblicher Beitrag zur Sortensicherung geleistet werden. Die Initiative Streuobst kümmerte sich dabei um die gesammelte Bestellkoordination sowie um die Abwicklung der Förderantrage mit dem Land OÖ.

Sammelbest1

Sammelbest2

 

Aussicht 2021:

Bereits fixiert:

20. Februar.2021 – Winterschnittkurs (Jausenstation Hattinger)

Geplant:

  • Jänner Winterschnittkurs (begleitend für Bestellaktion)
  • Februar Winterschnittkurs allgemein (Bestände jungen & mittleren Alters)
  • Februar Veredelungskurs
  • März Exkursion (Schnapsbrennerei, Mostproduktion, Saft)
  • März Most- Verkostungsschulung
  • Mai Yoga in der Streuobstwiese
  • August Sommerschnittkurs
  • September Vortrag – professionelle Obstverarbeitung
  • Oktober Most und Cider-Workshop
  • Oktober Pressaktion
  • Oktober Obstbaum-Sammelbestellung
  • November Streuobst- Praktikertag
  • Weiters geplant: Vorträge, etwaige andere Veranstaltunngen

Draußen wird es immer kälter und die Weihnachtszeit naht. Wer für seine Liebsten besondere Geschenke finden will, muss aber nicht in die Ferne schweifen. Regionale Anbieter haben einzigartige und qualitative Produkte und gerade Geschenke aus der Umgebung bieten viele Vorteile.

Drei gute Gründe, warum Sie Ihre Weihnachtsgeschenke in der Region kaufen sollten

Nr. 1: Regionale Einkaufsquellen erhalten

Nr. 2: Kundenorientierter Service

Nr. 3: Sehen und anfassen, was man kauft

Ein wenig Stöbern lohnt sich also. Wer sich ein bisschen umschaut, findet Betriebe und Händler mit Produkten, die alles andere als „von der Stange“ sind – und gleichzeitig unterstützen Sie gerade in Zeiten von Corona die Wirtschaft Ihrer Region!

Lebensmittel, Weihnachtsgeschenke und Gutscheine in und aus der Region

Sind auch Sie schon beim Weihnachtsgeschenke shoppen? Dann erleichtern wir Ihnen die Suche nach den passenden Geschenken mit nur einer kleinen Auswahl von links:

https://retail.at/oesterreichische-webshops/

Schaubetriebe www.erlebnis-unternehmen.at

Hofzeit www.hofzeit.at

Naturpark Obst-Hügel-Land www.obsthuegelland.at

Dein Marktplatz fürs Inn- und Hausruckviertel www.unsermarktplatz.at

Einfach www.einfach.at

Frau Holle www.holle-bioladen.at

Genussland Oberösterreich www.bschoad-binkerl.at

Vitalwelt www.vitalwelt.at


Mit 31. Dezember 2020 läuft offiziell die Förderperiode LE14-20 aus. Die verfügbaren Mittel von EUR 2,7 Mio sind in über 60 Projekten gebunden und haben eine enorme Wertschöpfung in der Region ausgelöst. Viele Orte der Lebensqualität sind entstanden, die der Bevölkerung heute zur Verfügung stehen. Das ist gut und schön, noch besser ist, dass der 5% LEADER Anteil am Gesamtbudget Ländlicher Entwicklung europaweit unumstritten ist und auch zukünftig bleibt. D.h. zumindest in den nächsten beiden Jahren kann jede bestehende LEADER-Region bereits neue Mittel aus der neuen Periode 21-27 beantragen. Somit gibt es keinen Projektstopp, sondern Projekte können fortlaufend entwickelt und beim PAG und der LVL eingereicht werden. Ein fließender Übergang ist gewährleistet. 

Damit wir über 2022 hinaus Bestand haben, muss 2021/22 auch die lokale Entwicklungsstrategie für die neue Periode 21-27 geschrieben und eingereicht werden. Der Focus liegt auf Wertschöpfung, Natur- und Kulturraum, Gemeinwohl und Umwelt/Klima. Wir freuen uns auf einen spannenden Prozess unter reger Beteiligung der Gemeinden und deren Bevölkerung. Schon heute laden wir zum Nachdenken über mögliche neue LEADER- Projekte ein.

Das Projektauswahlgremium hat in der letzten Sitzung vom 12.10.2020 die LEADER-Mittel für die Finanzierung des LAG Managements bis Ende 2023 beschlossen.

Die nächste Sitzung des Projektauswahlgremiums findet am 8. März 2021 statt.


Kleinprojekte als unkomplizierte Alternative

Sie haben eine tolle Idee für Ihre Region, brauchen zur Umsetzung aber das nötige Kleingeld? Dann versuchen Sie es doch mit einer LEADER Kleinprojekte Förderung.

Speziell für Projekte mit einem kleinerem Projektvolumen von max. € 5.700 gibt es die Möglichkeit einer Förderung von 80 % des Gesamtbudgets. So können auch Menschen und Organisationen mit kleineren innovativen Projekten, aber ohne viel Eigenkapital, ganz unkompliziert ihre Ideen verwirklichen. Für nähere Informationen und ein erstes Gespräch steht die Geschäftsstelle der LEADER-Region Mostlandl Hausruck gerne zur Verfügung!

Kleinprojekte bringen neue Impulse in die Region

Ein wesentlicher Bestandteil von LEADER ist der Bottom-up-Ansatz getreu dem Sprichwort „BürgerInnen gestalten ihre Heimat". Die Region Mostlandl Hausruck mit ihren 32 Gemeinden hat in den letzten Jahren viele Regionalentwicklungsprojekte unterstützt und dadurch einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität in der Region und zur Stärkung gesunder Dorfstrukturen geleistet. In diesem Zusammenhang möchten wir dieses Mal ganz gezielt Kleinprojekte hervorheben, die einen unkomplizierten Weg bieten, ihre Ideen umzusetzen. Kleinprojekte machen LEADER lebendig und für die Bevölkerung greifbar. Sie ermöglichen es unbürokratisch maximalen Nutzen in der Region zu stiften. Vom Pollhamer Aussichtsplatzerl, einem öffentlichen Bücherschrank, einem ZeitGEHschichtenweg, einem Projekt für die Rettung der Bienen, Schmetterlinge und Co bis hin zum Peuerbacher Food Coop, konnten in der LEADER Region Mostlandl Hausruck bereits erfolgreiche Kleinprojekte umgesetzt werden, die uns als Region ein Stück stärker, selbstbewusster und unabhängiger machen.


Lebensmittel zukünftig im regionalen Körberl in Peuerbach bestellen!

In Peuerbach hat der Verein 4722 Bodenständig die Möglichkeit geschaffen, dass KonsumentInnen ihre Lebensmittel direkt von bäuerlichen DirektvermarkterInnen beziehen können. Auch DirektvermarkterInnen mit kleinen Absatzmärkten wird mit der Initiative eine Absetzmöglichkeit gegeben. Diese Form der Kooperation zwischen LandwirtInnenen und KonsumentInnen stellt eine gute Ergänzung zum bestehenden Lebensmittelhandel in der Region dar.

Mit einem großen Fest wurde das LEADER geförderte Projekt am 19.9.2020 eröffnet. Auch hier sah man gelebte Kooperation: Landjugend, DirektvermarkterInnen, KunsthandwerkerInnen, die Stadt Peuerbach, der regionale Bioladen…alle waren unterstützend und voller Freude dabei!

Informationen zum regionalen Körberl finden Sie unter www.4722boden-staendig.at

Ein Teil des Kernteams des VereinesAnsprache Bgm Oberlehner PeuerbachBlick auf das Eröffnungsfest


Unterkategorien